Spikeball Bälle aufpumpen ohne Ballpumpe

Dein Ball hat nicht genügend Luft und du hast keine Ballpumpe zur Hand?

Ganz ohne Equipment geht es leider nicht. Wenn du aber eine Ballnadel da hast, kannst du den Ball mit dem Mund aufpusten. Allzu viel Druck soll auf die Spikeball Spielbälle ja sowieso nicht gebracht werden. Und mit dem Mund bekommst du ausreichend viel Druck auf die Bälle um damit gut spielen zu können.

Das spart dir dann am Ende sogar ein bisschen Platz im Rucksack (Nadel VS Ballpumpe).

Wie viel Druck gehört eigentlich auf einen Spielball?

Diese Frage ist nicht komplett eindeutig zu beantworten. Beim Spikeball™ PRO Set hast du am Rucksack einen gelben Ring dabei. Diese ist nicht nur Dekoration, sondern dient auch als Bestimmungshilfe für den richtigen Balldruck. Wenn du den Spikeball™ PRO Ball (Ersatzball) ohne großen Druck durch den Ring drücken kannst, hast du die richtige Menge Luft im Ball.

Allerdings setzt das auch die richtige Netzspannung voraus. Und da wird es dann etwas komplizierter. Die goldene Regel für den Hobbyspieler ist also: Spaß soll es machen. Je stärker das Netz gespannt ist, desto weiter springt der Ball raus. Im Sand kann man daher z.B. etwas Spannung rausnehmen und Laufwege zu verkürzen. Selbiges gilt auch für den Ball.

Newsletter: Infos zu neuen Produkten, Sonderaktionen, Gewinnspiele, Spielideen, sehenswerte Videos und mehr. Kostenlos und maximal 2x im Jahr.
Für Schulen: Spezieller Newsletter für Schulen & Vereine verfügbar. | Für den Newsletter anmelden.