Spikeball Fachwörter (Terminologie)

Beim Spikeball gibt es einige Fachwörter, die man kennen sollte um richtig (mit-)spielen zu können. Wir erklären die wichtigsten Fachbegriffe, damit du direkt mit dem Spiel starten kannst. Falls du die Spikeball Regeln noch nicht kennst, findest du diese hier.

 

Rim/Rand: Bezeichnet den Rand vom Netz, also das Plastik. Der Ballkontakt mit dem Rand resultiert in einem Fehler und damit einem Punkt für das andere Team.

Pocket/Tasche: Springt der Ball in den „Bereich“ zwischen Netz und Rim, so spricht man von einem Pocket-Ball. Der Ball springt wesentlich unkontrollierbarer aus der Pocket. Entsprechend sind diese Bälle schwerer zu nehmen. Passiert ein Pocket bei der Angabe, muss diese wiederholt werden.

Net/Netz: Das zentrale Element vom Spikeball. Der Ball wird auf das Netz gespielt um dem anderen Team den Spielzug zu übergeben (wie beim Volleyball nachdem der Ball das Netz überquert hat).

Roundnet: Roundnet ist der alternative Name für Spikeball. Das hat unter anderem den Hintergrund, dass Spikeball ein Markenname des Herstellers ist. Außerdem ist der Begriff Roundnet schon sehr viel älter als Spikeball.

Rally-Point-System: Macht der Gegner einen Fehler, bekommt man entsprechend einen Punkt. Erzwingt man einen Fehler, erhält man entsprechend natürlich auch einen Punkt.

Newsletter: Infos zu neuen Produkten, Sonderaktionen, Gewinnspiele, Spielideen, sehenswerte Videos und mehr. Kostenlos und maximal 2x im Jahr.
Für Schulen: Spezieller Newsletter für Schulen & Vereine verfügbar. | Für den Newsletter anmelden.