Verteidigung beim Spikeball – Spikeschool

Das besondere beim Spikeball ist, dass die Flugrichtung bzw. die Angriffsrichtung bei einem gut gestellten Ball kaum vorhergesehen werden kann. Beim Volleyball geht der Ball immer in eine Richtung über das Netz. Beim Spikeball kann die Flugrichtung auf 360 grad Niveau variieren. Was heißt das also für die Verteidigung? Das wollen wir dir in diesem Beitrag und mit dem dazugehörigen Video „SpikeSchool Lesson 3: Defense“ vom offiziellen Spikeball™ Channel vermitteln. Falls du oder deine Freunde noch kein Spikeball Set haben, dann findest du hier im Spikeball Shop alle verfügbaren Spikeball Sets. Testberichte zu den Sets findest du hier.

So reagierst du als verteidigendes Team

Die oberste und goldene Regel beim Spikeball: Sei immer Bereit. Angriffe können nach jedem der maximal drei erlaubten Ballkontakte erfolgen. Es kann entsprechend auch schon beim 1. oder 2. Ballkontakt zum Angriff kommen. Wenn du also stets in aktiver Haltung (leicht in die Knie gehen) und aufmerksam bist, bist du schon gut dabei. Aber natürlich gibt es noch ein paar weitere Regeln (zum Teil physikalische), die das Verteidigen erleichtern. Vieles davon ist absolut logisch. Es gelesen zu haben, hilft aber für die Umsetzung im Spiel.

  • Um den Ball annehmen zu können, musst du immer auf der Gegenüberliegenden Seite des Balls sein. Rotiert der Ball ums Netz, musst du + dein Teampartner mitgehen. Damit erhöhst du die Chancen für eine erfolgreiche Annahme deutlich.
  • Je weiter entfernt der Ball vom Netz, desto weiter solltest auch du dich vom Netz entfernen. Natürlich kann dann auch noch ein kurzer Ball kommen. Aber die Chance auf einen langen Ball ist bei großer Distanz wesentlich höher. Außerdem wird der Winkel in dem der Ball aus dem Netz springen kann kleiner. Weiter weg vom Netz ist also in der Regel gut für dein Team. Ganz abgesehen davon ist es natürlich sehr viel schwieriger, denn Ball aus großer Entfernung auf das kleine Netz zu treffen (also ebenfalls gut für dein Team).
  • Je näher der Ball am Netz, desto näher willst auch du sein. Der Austrittswinkel des Balls kann deutlich größer ausfallen. Dabei kannst du außerdem deinen Körper einsetzen um den Ball anzunehmen (alle Körperteile dürfen beim Spikeball eingesetzt werden). Das ganze nennt sich dann auch ein Bodyblock.
  • Am schwierigsten anzunehmen sind Bälle, die quasi direkt über dem Netz stehen. Ist der Ball so präzise über das Netz gestellt, kann dieser überall hingespielt werden. Das macht eine Annahme unberechenbar und erfordert hohe Reaktionsgeschwindigkeit. Der einzige Trost für die verteidigende Mannschaft: Es ist auch nicht ganz leicht einen genau über das Netz gestellten Ball sinnvoll zu verwandeln.

Und der Rest ist Übung, Erfahrung und ein gutes Auge. Eine gute Spielfeldaufteilung innerhalb des Teams, gute Rotation zusammen mit dem Ball um das Netz. Und einen Teampartner mit dem du eingespielt bist. Und dann nichts wie ab auf ein paar Spaß Turniere :-).

Spikeball lernen

Du willst unter Anleitung lernen Spikeball zu spielen? Dann schau doch mal bei unseren Infos zu den Spikeball Communitys rein. Vielleicht gibt es ja eine aktive Gruppe in deiner Nähe? Wenn es Kurse, Workshops oder organisierte Trainings gibt, dann findest du Infos hierzu auf der jeweiligen Community Seite.

Spikeball Standard Slackline Set

Wenn du dir Spikeball lieber selbst mit ein paar Freunden aneignen willst, dann schau dir am besten mal das Spikeball™ Set oder das Spikeball™ PRO Set an. Damit könnt ihr direkt in den Park und mit dem Spielen starten. Alle Regeln zum Spikeball findest du hier.

Falls du auf der Suche nach einem Workshop oder einer Veranstaltung für Firmen bist, dann haben wir auch hierfür das passende Angebot parat. Schreib uns am besten eine E-Mail oder klick auf den Link für weitere Informationen.

Video zur Spikeball Verteidigung

In dem folgenden Video zeigen dir die Jungs von Spikeball noch einmal, auf was es beim Verteidigen ankommt und wie du eine gute Verteidigung fürs Spikeball Spiel aufstellst. Viel Spaß beim Schauen.

Newsletter: Infos zu neuen Produkten, Sonderaktionen, Gewinnspiele, Spielideen, sehenswerte Videos und mehr. Kostenlos und maximal 2x im Jahr.
Für Schulen: Spezieller Newsletter für Schulen & Vereine verfügbar. | Für den Newsletter anmelden.